Malort

Der Malort, ist ein geschützter Raum, in dessen Mitte eine Farbpalette, ähnlich einem Farbinstrument mit 18 hochwertigen Goache Farben steht.
Alle sind Willkommen, die einen Pinsel halten können.
Alle und jeden Alters können hier im Malort nebeneinander, lustvoll und nicht abgelenkt für 90 min. 1x in der Woche in ein sorgloses und unbeschwertes Malspiel eintauchen, bei dem jeder seiner natürlichen Spur folgt.
Frei von Bewertungen und Berurteilungen wird die Lust am ersthaften Spiel von der dienenden aufmerksamen und nicht belehrenden Person betreut und umsorgt.
Für kleine und große Menschen ist das Spiel eine wichtige Tätigkeit, in der jeder seine Gaben entfalten und seine Spontaneität ausdrücken kann.
Eine regelmäßige Teilnahme mindestens für 1 Jahr ist hier genauso notwendig, wie wenn man Klavier spielen möchte.

Meldet euch für ein Vorgepräch und taucht ein in einen Zeitraum, in dem Ihr eine wohltuhende Ausgeglichenheit findet.

„Das Kind (das kleine wie auch das erwachsene) entwickelt eine außergewöhnliche Geschicklichkeit und nimmt es mit den besten Handwerkern auf. Und doch liegt das Ziel des Malortes auf einer anderen Ebene. Es geht hier um die Entwicklung der Persönlichkeit und die Befriedigung eines unberücksichtigten Bedürfnisses. So erreicht jeder eine Ausgeglichenheit, die ihn vor vielen Gefahren bewahrt, ganz besonders vor der Abhängigkeit, die heute zu einem welweiten Übel geworden ist.“
Arno Stern